G u t


Ein Gut ist ein Mittel, zur Befriedigung menschlicher Bedürfnisse.

  • freie Güter
    z.  B. Sonnenlicht. Viele ehemals freie Güter entwickelten sich mit der Zeit zu knappen, wirtschaftlichen Gütern, beispielsweise durch übermäßigen Verbrauch (Trinkwasser u.  a.), Monopolisierung (Land u.  a.) und Umweltverschmutzung (Luft, Wasser).

  • wirtschaftliche oder knappe Güter
    Knappe oder wirtschaftliche Güter stehen nur begrenzt zur Verfügung. Sie werden auf einem Markt gehandelt und haben einen Preis.

    Hier wiederum unterscheiden wir zwischen
    - Dienstleistungen, Rechte u.a. (immateriell)
    - Sachgüter (materiell)

Bei den Sachgütern unterscheidet man zwischen Produktions- und Konsumgütern.

Alle in einem Jahr in einer Volkswirtschaft hergestellten Güter ergeben das Bruttosozialprodukt. Zieht man vom Bruttosozialprodukt alle Güter ab, die das im Produktionsprozeß verschlissene Realkapital (z.  B. Maschinen) ersetzen, erhält man das Nettosozialprodukt oder Volkseinkommen.

| index | home |

© peter bechen