F i n a n z m ä r k t e


untergliedern sich wie folgt:

  • Finanzierungsmärkte oder Primärmärkte zur Unternehmensinvestitionen- oder Staatsausgabenfinanzierung, welche die Ersparnisse einer Volkswirtschaft für Investitionen zur Verfügung stellen
  • Sekundärmarkt, den Aktien- und Anleihenmarkt umfassend
  • Devisenmärkte und der
  • Wertpapiermarkt, mit dessen Hilfe man ein Basisgeschäft absichern oder eine Ertragsdifferenz ausnutzen will oder auf eine erwartete oder erhoffte Ertragsdifferenz spekuliert.

Besonders die beiden letzten sind in den letzten Jahren infolge erhöhter Spekulationstätigkeit enorm gewachsen.

| index | home |

© peter bechen