I N V E S T I G A T I O N
C R I S I S - M A N A G E M E N T
C R E A T I V - C O N S U L T I N G
P R E V E N T I O N
Investigative
Verbrechensbekämpfung
Krisenintervention Kreativberatung
Forschung u.
Entwicklung

 

 
 
     
  Wir dienen der Wahrheitsfindung und Problemlösung zum  
  Schutze von Personen, Firmen und Institutionen  
  ~  
  immer in Wahrung berechtigter Interessen und  
  stets verbunden mit der Sicherstellung  
  daß die Würde jedes Individuums  
  geschütz wird bzw. bleibt.  
     
  Das gilt für unsere Klienten ebenso wie für Personen,  
 
deren direkte/indirekte Aktivitäten Gegenstand
 
  unserer Beratungen oder Ermittlungen werden/sind.  
     
  Entsprechend hoch sind die ethischen Grundprämissen,  
  die für uns sowohl persönlich Gültigkeit haben,  
  als auch für unsere verantwortungs-  
  bewußte Berufsausübung  
  unverzichtbar sind.  
 
 
 
G e r e c h t i g k e i t
ist die Wahrheit in Aktion.

~Benjamin Disraeli, Earl of Beaconsfield, 1804 bis 1881 ~

S i e   wohnt in einer Etage,
zu der die Justiz keinen Zutritt hat.

~ Friedrich Dürrenmatt, 1921 bis 1990 ~
 
       
 
   
 
Standardlösungen des Breitengeschäfts sind nicht unser Metier.

Im Idealfall haben unsere Klienten eine klare Zielvorstellung - in jedem Fall stehen sie vor einer oder mehrerer Herausforderung ( en ), der bzw. derer sie sich stellen.

Ob und wenn ja, unter welchen Voraussetzungen die Zielvorstellung zu erreichen ist, eruieren und definieren wir gemeinsam mit unseren Klienten.

Über den/die individuellen zielführenden Weg(e) entscheiden wir auf der Basis unserer zur Verfügung stehenden ganzheitlichen Kompetenzen und Erfahrungen - stets nach bestem Wissen und Gewissen.
 
Für diejenigen,
 
 
die den Hafen nicht kennen,
 
in den sie segeln wollen,
 
ist kein Wind ein günstiger.
 
~ Lucius Annaeus Seneca, 4 bis 65 v. Chr. ~
 
 
 
Wissen ist wichtig.
Wichtiger als zu wissen ist zu denken.
Ebenso wichtig wie zu denken ist es zu fühlen, zu sehen und zu hören.
Von besonderer Relevanz ist die Intuition gepaart mit Erfahrung.
   
 
In jedem Unternehmens-Segment, ob in der Kriminalitätsbekämpfung - repressiv u. präventiv -, dem modernen Finanz-, Krisen- und Konflikt- Management oder der Kreativberatung, gilt es mit Fragen, Hinweisen oder Informationen stets ethisch verantwortungsvoll umzugehen.

Das bedeutet viel zu erfahren zugleich aber auch viel zu wissen, um mit der erforderlichen Sicherheit zu werten.

Die Kongruenz zwischen dem, was wir denken und dem was wir sagen und wie wir handeln verleiht uns die erforderliche Sicherheit, um zudem Empathie zuzulassen.

Die Sensibilisierung des Bewußtseins des Einzelnen für sich und andere, die Einführung einer offenen und zielgerichteten Kommunikation, ein auf gegenseitigem Vertrauen basierender Informationsaustausch sind von elementarer Bedeutung, um Fehlentwicklungen aller Art, Spannungen, Widerstände, Verstöße gegen die * geschriebenen und ungeschriebenen Gesetze * einer Gesellschaft zu identifizieren, zu analysieren und erfolgreich gegenzusteuern.

Selbst für vermeintlich ausweglose Situationen wurden und werden Lösungen entwickelt, die sich in Theorie und Praxis bewähren.
 
Wenn du das Unmögliche
ausgeschlossen hast,
dann ist das, was übrig bleibt,
die Wahrheit,
wie unwahrscheinlich
sie auch ist.
~ Sir Arthur Conan Doyle, 1859 bis 1930 ~
 
     
 
Die Kenntnis und Einhaltung von geschriebenen und ungeschriebenen Gesetzen ist für uns ebenso elementar wie die Anforderungen an die persönliche Zuverlässigkeit, Verschwiegenheit und unternehmerische Sicherheitspolitik im Innen- und Außenverhältnis.
 
  Nicht alles, was nicht ausdrücklich verboten ist,
ist erlaubt und nicht alles, was Recht ist, ist gerecht.
 
  Wir sind an internationale Anforderungen gebunden, die neben umfangreichen Kenntnissen des nationalen und internationalen Rechts- und Wirtschaftslebens auch den selbstverständlichen, offenen Umgang mit Menschen aller Couleur und Nationalitäten voraussetzt.  
 

Souveränität ist der Ausdruck von persönlicher und fachlicher Kompetenz
~
die Ernte ist der natürliche Respekt.

Offene Kommunikation ist der Nährboden für Kreativität
~
denn Offenheit fordert.

Authentizität schafft Vertrauen und Vertrauen ist der Anfang ...
~

   i n   o p t i m a   f o r m a



n a c h   h a n s e a t i s c h e r   K a u f m a n n s t r a d i t i o n.

 
  Für uns und unser Klientel ist eine in diesem Sinn für alle Beteiligten zukunfts- und werteorientierte Beratung und Betreuung Grundlage einer von gegenseitigem Vertrauen und Respekt geprägten Zusammenarbeit.

Wer seinen Beruf in ethischer Verantwortung ausübt, für den ist in diesem Kontext weder im Privat- noch im Berufsleben Raum für
* außerordentliche Zuwendungen * - gleich welcher Art.

Unabhängig von Zeit und Ort gab, gibt und wird es wie auch immer geartete * außerordentliche Zuwendungspraktiken * in allen Bereichen der Gesellschaft geben - getreu dem Motto:

" Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. "

Ob und wenn ja, welche Rolle * außerordentliche Zuwendungen * in unserer Gesellschaft in Gegenwart und Zukunft spielen, ist einzig eine Frage an den Charakter der/des Einzelnen.
Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter,
als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und zu sagen: N e i n !


~ Kurt Tucholsky, 1890 bis 1935 ~
 
 
 
 
Die zukunfts- und werteorienterten Wege sind zumeist denkintensiv und scheinen nicht selten in der Vorschau mühevoll und langwierig.

Zudem gilt es auf diesen Wegen nicht nur theoretische sondern auch praktische Wertevorstellungen wie z. B. Fürsorge, Passion, Humor, Kreativität, Konsequenz zu prägen.

Wenn Menschen über konkrete und nachvollziehbare Ziele verfügen, sind sie nicht nur mit dem Herzen dabei, sie mobilisieren zusätzliche Kräfte und schaffen im Rückblick scheinbar mühelos revolutionäre Innovationen.

Unter Berücksichtigung der individuellen Lebensbedingungen führen diese Wege bei allen Beteiligten zu Gewinnen - materiell und immateriell.
 
   
 
Die größte Ersparnis, die sich im Bereich des Denkens erzielen läßt,
besteht darin, die Nicht-Verstehbarkeit der Welt hinzunehmen -
und sich um den Menschen zu kümmern.

~ Albert Camus, 1913 bis 1960 ~
 
       

 



O g e n   o p,
h o l   r e c h t e n   K o r s

 



s o n s t   s u p p s t   D u   a f f
u n   b i s t   i n   M o r s.

 

 
 
U n t e r n e h m e n s e c k d a t e n
u n d
a u f t r a g s u n a b h ä n g i g e   E n t w i c k l u n g e n
 
 
 
1 9 6 1
Gründung d. Detektei Poll
Geschäftsbereiche: Allgemeine Strafsachen; Wirtschaftsdelikte; Versicherungsdelikte
 
 
   
1 9 7 1
Einführung der international ausgerichteten
dp-Grundausbildung * Berufsdetektiv *
 
   
1 9 7 3
Erweiterung der Geschäftsbereiche
Abwehr von Industriespionage; Produktpiraterie; Markenpiraterie; Computerkriminalität
 
 
     
1 9 8 4
Start Privat-Public-Partnerships in den USA, Großbritannien u. Frankreich
 
     
    1 9 9 3
Gründung d. L & P Modernes Finanzmanagement
Karin Leister & H.-Dieter Poll oHG
Unternehmens-Segmente: Krisenmanagement; Finanzmanagement; Präventionsmanagement
 
 
         
 
Gewiß ist die Vollkommenheit unerreichbar.
Sie hat nur den Sinn,
Deinen Weg wie ein Stern zu leuchten.

~ Antoine de Saint-Exupéry, 1900 bis 1944 ~
 
Einführung des TQM-Gedankens ( Total Quality Management USA) im Finanzwesen unter Berücksichtigung der jeweiligen nationalen und organisationsinternen Mentalitäten
 
         
 
1 9 9 4
Mitbegründung eines Expertenpools von internationalen Wirtschaftskriminalisten zur Bekämpfung von direkter u. struktureller Wirtschaftskriminalität ( WHITE-COLLAR-CRIME ).
 
         
 
1 9 9 5
Einführung * eKP © *
 
Ganzheitliche Potentialanalyse mit dem Focus aus den Resultaten die optimalen Hard- und Soft-Facts innerhalb einer Organisation zu generieren und zu fördern.
 
         
 
Die einzige Sicherheit,
die ein Mensch haben kann,
ist die Erkenntnis seiner
inneren Kraft und Berufung
und eine starke Reserve an
Wissen, Erfahrung und Können.

~ Emil Oesch, 1894 bis 1974 ~
1 9 9 6 Start Unternehmens-Segment
* Forensik - Wirtschaftskriminalität *
Hier beschäftigen sich internationale Spezialisten der unterschiedlichsten Fachrichtungen auch, aber nicht primär mit den geschädigten Parteien aus der Perspektive der Repression, sondern es werden
     
 
neue pathologische Erscheinungsformen des komplexen internationalen Wirtschafts- und Finanzlebens auf wirtschaftswissenschaftlicher, kriminalistischer u. soziologischer Ebene bereits in ihrer Entstehungsphase erforscht,
 
     
 
um möglichst frühzeitig wirksame Schutzmechanismen für potentielle * Opfer * zu entwickeln.
 
 
         
 
Man kann einem Menschen die Zeit bezahlen,
in der er an seinem Arbeitsplatz seine Arbeitskraft einsetzt.
~
Initiative, Enthusiasmus, Loyalität und die Identifikation
mit dem Unternehmen kann man sich nur verdienen.

~ Clarence Francis, 1888 bis 1985, Chairman General Foods ~
 
Einführung * Interne Arbeitsplatzbörse *
Ziel ist die kontinuierliche Wertsteigerung der aus volkswirtschaftlicher Perspektive elementaren Güter einer Organisation: Die Menschen, die in und für die Organisation tätig sind.
Sind sie ihren individuellen Kenntnissen und Fähigkeiten entsprechend stets gut positioniert, erzielen sie materiellen Gewinn und verpflichten zugleich zur gemeinsamen Wahrnehmung ethischer Verantwortung.
 
 
         
 
 
Expertenpool verständigt sich auf eine international einheitliche Definition von Wirtschaftskriminalität
( WHITE- COLLAR-CRIME ).
Es wird immer dann von Wirtschaftskriminalität ausgegangen, wenn
 
     
 
mit dem Verhalten ein wirtschaftlicher Bezug gegeben ist u./o.
das Verhalten in mittelbarer/unmittelbarer Ausübung einer gewerbsmäßigen/beruflichen/wirtschaftlichen Tätigkeit erfolgt ist u./o.
die Geschädigten vorwiegend in ihrer beruflichen/
gewerbsmäßigen/wirtschaftlichen Funktion nachteilig beeinträchtigt werden,
 
     
jeweils unabhängig davon, ob auf der jeweiligen nationalen Ebene ein Verhalten mit strafrechtlichen/zivilrechtlichen/
verwaltungsrechtlichen/steuerrechtlichen/ handelsrechtlichen u./o. noch keinen Sanktionen belegt ist.
 
 
         
 
1 9 9 7
Einführung des innerhalb des internationalen Expertenpools erarbeiteten * Profilings *
Ziel ist komplexen/pathologischen Erscheinungsformen der ( organisierten ) Wirtschaftskriminalität auf internationaler Ebene nachhaltig entgegenzuwirken.
 
 
         
 
Toleranz sollte eigentlich nur eine
vorübergehende Gesinnung sein:
Sie muß zu Anerkennung führen.
Dulden heißt beleidigen.

~ Johann Wolfgang v. Goethe, 1749 bis 1839 ~
1 9 9 8
Beginn der Mentorenfunktion für europäische
Austauschstudenten
Priorität: * Interkulturelles Management *
 
 
       
    1 9 9 9
Einführung * Team-Power-Situations-Management *
 
Ziel ist die Konzentration auf die Identifizierung von Primärprozessen, die konvergierende situationsbedingte Einzelprozesse ermöglichen und somit auch die Voraussetzungen für persönlichen Invest des/der einzelnen Mitarbeiters/Mitarbeiterin bilden.
 
         
 
Mach kein leeres Theater -
es wird nicht voll davon.

~ Heinrich George, 1893 bis 1946,
Leitsätze für den Nachwuchs ~
 
Start Unternehmens-Segment * Kreativberatung *
Die werteorientierte und auf kulturelle Vielfalt und Lebensqualität konzentrierte Ideenschmiede für Produktentwicklung und Produktplatzierung.
Ziel ist es, Mitarbeiter und Kunden von Organisationen für einen oder mehrere Teile ihrer eigenen Kultur zu öffnen, europäisch interessierten Menschen positive Werte und klassische Orientierungsimpulse zu vermitteln und somit auch eine Eigendynamik in Richtung europäische Kunst-, Kultur- und Lebensform zu fördern.
 
 
         
 
2 0 0 0
Entwicklung von * PüPs © *
Gesamtgesellschaftliche Präventionssteuerung ( auch, aber nicht nur aus kriminalpräventiver Perspektive ) auf kleinster lokaler Ebene zum Wohle einer demokratischen gesellschaftlichen Grundordnung mittels dauerhafter interaktiver Instrumentarien zur ursachenbezogenen Lösung von komplexen gesellschaftlichen Aufgabenstellungen.
 
 
         
 
Die Welt ist eine Pulverfabrik,
in der das Rauchen nicht verboten ist.

~ Friedrich Dürrenmatt, 1921 bis 1990 ~
2 0 0 1
Einführung von * Risk-Scanning *
Ziel ist durch proaktives Kommunikations- und Informationsmanagement die unterschiedlichsten Risiken für und von Personen u. Organisationen auf kleinster Ebene zu identifizieren, zu analysieren u. zu minimieren.  
 
         
 
2 0 0 3
Start der gemeinsamen * Corporate Identity *
 
     
  2 0 0 6
Einführung * Individuationsmanagement *
Ziel ist mit humanistisch/hedonistisch geprägten Denkansätzen die jeder/jedem Einzelnen zur Verfügung stehenden * IQ‘s * gemeinsam zu eruieren, zu fördern und mit dem Einzelnen optimale Wege zu finden, sich in unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen zu positionieren.
 
 
         
 
2 0 1 0
Start Unternehmens-Segment * Public *
Satirischer investigativer Journalismus in Form von Publikationen unterschiedlichster Art zu Themen u. Sachverhalten, die unsere Gesellschaft charakterisieren.
 
 
       
Phantasie ist alles
~
sie ist die Vorschau auf die kommenden Ereignisse des Lebens.

~ Albert Einstein, 1879 bis 1955 ~
     




D E N   U N R E G E L M Ä S S I G K E I T E N    A U F   D E R   S P U R   ~    D E R   W A H R H E I T   V E R P F L I C H T E T.
     
         
+ + 4 9 ( 0 ) 4 0    -   4 0 6 3 2 9
+ + 4 9 ( 0 ) 4 0    -   4 0 1 4 2 2 7
     




T E L E F A X

+ + 4 9 ( 0 ) 4 0    -   4 9 0 4 7 0 9


E - M A I L




P O S T A D R E S S E

P o s t f a c h   2 0 3 3 4 7   ·   D - 2 0 2 2 3   H a m b u r g


 
D O M I Z I L
T O R N Q U I S T S T R A S S E   1   ·   D - 2 0 2 5 9   H A M B U R G
     
       
 
 
S a t i r i s c h   i n v e s t i g a t i v e r   J o u r n a l i s m u s
Beleuchten was in Justiz - Wirtschaft - Politik und Medien im Dunkeln liegt.
 
       
 

12. Jahreskonferenz 2006
Thema: Privat- und Unternehmensinsolvenzen
Zusammenfassung zur Bedeutung des im Profiling enthaltenen neutralen
Bewertungskriteriums * Insolvenztourismus * in Deutschland.
 
       
  Das Wörterbuch zu den sozialen, ökologischen und ökonomischen Begriffen
unserer Zeit.
 
       
Inhalt, Struktur und Layout sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere von Texten,
Textteilen oder Bildmaterial, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Karin Leister und H.-Dieter Poll.

Copyright © by Karin Leister und H.-Dieter Poll - 2011